AllgemeinGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenLarissaMariaMarieSaraSarinaTessa

Dieses Mal mussten die Kandidatinnen den abschließenden Livewalk im Abendkleid absolvieren. Peyman wollte, dass sie die Kleider „mit Leben“ erfüllten, meinte aber auch, dass einige Kleider wohl liegen bleiben würden.

Larissa war die erste. Peymans Worte an sie waren: „Bist du Dornröschen oder Dorn im Auge?“ Er warf ihr nochmals ihre Zickereien beim Umstyling vor. Sie gab zu, dass ihr das im Nachhinein auch peinlich sei und entschuldigte sich dafür. Trotzdem bekam sie ein Foto von Heidi, allerdings mit der Bemerkung: „Streng dich an!“

Tamara kam sehr schüchtern auf den Catwalk und Heidi ermunterte sie, doch mal richtig peinlich zu sein. Tamara scheiterte, bekam aber doch ihr Bild.

Aline hörte die selbe Aufforderung und kam aus sich heraus, vielleicht auch, weil Peyman ihr half. Heidi meinte beim Übergeben des Fotos, dass sie ein kleines Licht am Ende des Tunnels gesehen hätten.

Bei Marie und Sara gab es keinerlei Zweifel oder Diskussionen. Dana sang sogar für Mel B. einen Spicegirls-Song an, auch sie erhielt ihr Foto. Ebenso Katrina, die zudem noch Lob für ihre kämpferische Art erhielt, weil sie krank trotzdem durchgezogen hatte. Sarina bekam ihr Bild nach einigem Zögern, auch bei ihr muss sich noch einiges verändern.

Nunja, und dann kam Tessa. Sie musste sich von Peyman fragen lassen, warum sie immer so krampfhaft im Mittelpunkt stehen müsse und dass die Jury das nicht lange mitmachen wird. Daraufhin liefen wieder einmal Tränen auf Knopfdruck. Heidi fragte sie dann, warum sie immer so Auf und Ab wäre? Tessas Antwort war, dass sie das so sehr wolle und dann eben manchmal übers Ziel hinaus schieße. Außerdem fühle sie sich so allein… Heidi bemerkte, dass Tessa nicht aufblühen würde, nicht glücklich erschiene. Tessa ging – und machte einen fatalen Fehler: sie zeigte der Kamera den Stinkefinger!

Im Interview meinte Rolf, er hätte den Hass schon gespürt. Beim Anblick der Bilder meinte Peyman, dass er so etwas noch nie erlebt habe. Tessa wurde zurück gerufen. Die Jury meinte, sie hätte noch ein besseres Foto von ihr gefunden und präsentierte ihr das Stinkefinger-Bild. Mel B.s Kommentar: „A F**k you is not ladylike!“ Heidi meinte, dass dieses Bild wieder ihr aggressives Verhalten bestätigt hätte und ihr schlechtes Benehmen. Als Tessa zur Entscheidung ein drittes Mal hereingerufen wurde, versuchte sie mit unschuldigem Blick und halbherzigen Entschuldigungen („Ich war traurig und habe geweint und der Fotograf hat genau drauf gehalten.“) und Versicherungen á la „ich werde euch beweisen, dass ich nicht so bin“ zu retten, was zu retten sein könnte. Heidi bezeichnete sie für den bisherigen Verlauf des Weges als undiszipliniert, wütend, unkontrolliert, launisch und aggressiv. Tessa bettelte und Heidi sagte: „Ich glaube dir, dass du so sein kannst und auch so sein möchtest und auch, dass du dich ändern möchtest, aber ich glaube nicht, dass dies in der kurzen Zeit möglich ist.“ Und damit war Tessas Weg beendet. Da half auch kein Heulen und Schimpfen hinterher.

AllgemeinGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenKatharinaLarissaMariaSarinaTessa

Nach den aufregenden Stunden in der Mall ging es für die Mädchen am nächsten Morgen zum nächsten Termin: einem echten Casting bei Anja Gockel, einer Modedesignerin, deren Kreationen auch in Königshäusern getragen werden. Sie suchte nach einem Modell mit Charakter, Ausstrahlung, Sexappeal, Extravaganz – und Intelligenz.

Katrina war es nicht, sie gab sich sehr zurückhaltend und schüchtern. Tamara hatte sich noch nicht an ihre raspelkurzen dunklen Haaren gewöhnt – sie war fast noch ruhiger als Katrina. Sarina meinte gleich, dass sie Angst hätte, sich zu blamieren. Was sie dann auch prompt tat: Auch die Frage „Was ist eine Muse für den Maler?“ fragte sie: „Was ist eine Muse?“

Die Gewinnerinnen hier waren: Maria, Larissa und Sara. Tessa hat leider nicht gewonnen. Hätte sie aber bestimmt, wenn sie nicht unter Tränen ins Krankenhaus hätte gehen müssen, weil ihr der Arm so weh tat…

AllgemeinGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenIraMariaSarinaTessa

Nach dem Shooting auf der schwingenden Leiter gabs eine Überrschung für die GNTM-Kandidatinnen: Ein  neues Domizil. Heidi kündigte an, dass es noch nicht ganz topmodel-stylig wäre, aber immerhin… Nun, es handelte sich um die Villa der Kandidatinnen aus der letzten Staffel. Immerhin befindet die sich in den Hollywood Hills und ist mit so schönen Annhemlichkeiten ausgestattet wie einem Pool, den die Mädchen auch gleich testeten.

Am nächsten Morgen gabs die nächste Überraschung: Stylist Boris Entrup kam  in die Villa, um den Mädchen zu zeigen, wie sie mit dem richtigen Make-up ihren teilweise doch sehr veränderten Typ noch besser unterstreichen können.

Nachdem alle Mädchen optimal gestylet waren, gings in die Mall zum Shoppen. Wer jetzt denkt, dass er die Mädchen beneiden müsste: es handelte sich hierbei um eine Challenge. 30 Minuten Zeit, um das perfekte Outfit zu finden, das die Persönlichkeit am besten ausdrückt. Sarina meinte gleich, dass sie zum Shoppen normalerweise einen ganzen Tag brauche und dann mit höchstens drei Teilen nach Hause käme. Auf dem Catwalk, den die Mädchen nach ihrem Neustyling betreten mussten, wurde sie dann auch prompt gefragt, ob sie sich denn überhaupt umgezogen hätte.

Stefanie wurde als „No-Go“ weggeschickt, Ira musste sich fragen lassen, ob sie ihren Mantel für die Gartenarbeit ausgesucht hätte. Tessa gab sich wie immer selbstbewusst und wusste genau, worauf es beim Styling eines Models ankommt: „Ein Model muss Style haben.“ Aha. Sarina bekam ein Kompliment. Sie sähe aus wie Britney Spears in ihrem ersten Video. Und Peyman ging weiter: damals hätte er umgeschaltet.

Maria dagegen bekam ein echtes Kompliment. Für ihren neuen Look und das gewählte Outfit. Und sie konnte die Challenge für sich entscheiden. Damit gewann sie ein exklusives Schmuckstück im Wert von 1000 Euro.

AllgemeinDanaDaphneGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenSaraSarinaTamaraTessa

Nach Laufstegtraining, Sightseeing, Kakerlaken-Fotoshooting und Go-See gab es ein Fotoshooting in Zweiergruppen in der Wüste von Nevada. Die Jury hatte sich für die Bilder eine Story ausgedacht, die von den Kandidatinnen umgesetzt werden musste und von Fotograf Mat McCabe festgehalten wurde.

Die Story: Zwei Mädchen sind mit dem Auto auf dem Weg nach Las Vegas und bleiben in der Wüste liegen. Das Auto brennt, die Mädchen streiten. Es ging um Emotionen, um Kreativität und um Spontanität. Und genau dort haperte es bei einigen. Heidi fand viele der Mädchen einfach langweilig und uninteressant, sie kamen nciht aus sich heraus.

Dana und Tamara beispielsweise stellten sich nach Danas Einschätzung „beide ziemlich blöd an“. Trotzdem gab es eine zweite Chance für Tamara. Einen weiteren Durchlauf, diesmal mit Sara. Daphne und Sarina kamen überhaupt nicht vorwärts. Daraufhin forderte Heidi die Beiden auf, sie anzuschreien. Während Sarina nur auf die Gelegenheit gewartet zu haben schien, fiel es Daphne sichtbar schwer. Tessa und Larissa hingegen machten den EIndruck, als hätten sie sich gesucht und gefunden. Doch die neuen Freundinnen sollten schon bald auf eine Probe gestellt werden.

AlineIraJessicaJohannaKatharinaMandyMariaMarieOliviaSaraSarinaStefanieTamaraTessa

Auch wenn die Jury sich diese Entscheidung erneut nicht leicht gemacht hat – es musste eine Entscheidung getroffen werden. Aus 30 Mädchen mussten 15 werden und das bedeutete, dass 15 Mädchen ausscheiden müssen.

Die Jury entschied sich für folgende Mädchen, die jetzt nach Los Angeles fahren werden, um dort an Fotoshootings teilzunehmen:

Ira, Mandy, Jessica, Daphne, Tamara, Dana, Olivia, Johanna, Marie, Katharina, Aline, Tessa, Maria, Stefanie, Sara. Und für Sarina. Denn bei ihr hatten sie lange überlegt, dann aber doch eine Ausnahme gemacht und einen Platz mehr vergeben.

Herzlichen Glückwunsch!

Germany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenIraMarieOliviaTessa

Um nach zwei starken und anstrengenden Tagen zu einer Entscheidung zu gelangen, beschloss die Jury, die GNTM-Kandatinnen noch einmal zum Lifewalk antreten zu lassen. Rolf fand sogar, dass die Top 30 jetzt die beste Auswahl seien, die je eine Jury von GNTM hätte beurteilen müssen.

Für den Lifewalk hatten die Mädchen wieder nur 15 Minuten Zeit zur Vorbereitung. Tessa war auf wundersame Weise gesundet und konnte auch schon wieder Highheels tragen. Sie begründete das mit: „Meine Schuhgröße gibts eben nicht in flach!“ Auch Olivia blieb ihrem Divenruf treu und quengelte erneut. Katrina fand kein passendes Oberteil mehr und Marie ließ alles auf sich zukommen.

Als erste lief Ira vor der Jury. Sie musste harte Kritik einstecken, hatte sie aber erwartet. Die Jury bemängelte vor allem, dass sie beim Shooting in der Eisbar so verkrampft gewesen wäre. Direkt nach Ira musste Tessa sich der Jury stellen und kam wie immer selbstbewusst und energisch herein. Heidi lobte sie, dass sie sehr wandlungsfähig sei. Rolf bemerkte, dass bei der Show viele Männer ihre Ausstrahlung bewundert hätten und nervös geworden wären. Negativ fand er hingegen, dass Tessat Verhalten vielen der anderen Mädchen auf die Nerven ginge. Tessas Antwort darauf: „Ich bin halt ehrlich.“ Rolf wollte von ihr wissen, ob sie sich in eine Gruppe integrieren könne. Und Peyman setzte nach: „Hochmut kommt vor dem Fall, daran muss ich immer denken, wenn ich dich sehe.“ Er befand sie für zu energisch, ungeduldig und übertrieben. Nach dem Lifewalk war Tessa aber weitehin der Meinung, dass sie auf jeden Fall weiterkommen würde.

Dann kam Laura. Und sie kam etwas uninspiriert herein, lief etwas gelangweilt. Rolf bemängelte dann auch, dass ihm die Kreativität fehle, die sie anfangs bei Laura vermutet hatten. Nach Laura durfte das Küken der 30, Sarina, ihren Lauf präsentieren. Rolfs Meinung zu ihr: sie wirke wie ein niedliches Hush Puppy. Peyman war nicht ganz so nett, meinte, sie hätte schon sehr divenhafte Züge und sei zudem tollpatschig und verträumt und damit der Albtraum für jeden Modelagenten.

Johanna vom bayrischen Lande, die schon beim ersten Lifewalk mit Heidis Schuhen laufen durfte, kam auch diesmal in diese zweifelhafte Ehre. Man sah ihr aber an, dass sie mit Highheels nicht viel anfangen kann. Aline erhielt den Vorwurf, sie sei wie ein Stock. Bei Marina war Peyman der Meinung, sie sei „dominant sexy“, Olivia zeigt zuviel Mund. Einzig Marie wurde nur gelobt.