AllgemeinGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenLarissaMariaMarieSaraSarinaTessa

Dieses Mal mussten die Kandidatinnen den abschließenden Livewalk im Abendkleid absolvieren. Peyman wollte, dass sie die Kleider „mit Leben“ erfüllten, meinte aber auch, dass einige Kleider wohl liegen bleiben würden.

Larissa war die erste. Peymans Worte an sie waren: „Bist du Dornröschen oder Dorn im Auge?“ Er warf ihr nochmals ihre Zickereien beim Umstyling vor. Sie gab zu, dass ihr das im Nachhinein auch peinlich sei und entschuldigte sich dafür. Trotzdem bekam sie ein Foto von Heidi, allerdings mit der Bemerkung: „Streng dich an!“

Tamara kam sehr schüchtern auf den Catwalk und Heidi ermunterte sie, doch mal richtig peinlich zu sein. Tamara scheiterte, bekam aber doch ihr Bild.

Aline hörte die selbe Aufforderung und kam aus sich heraus, vielleicht auch, weil Peyman ihr half. Heidi meinte beim Übergeben des Fotos, dass sie ein kleines Licht am Ende des Tunnels gesehen hätten.

Bei Marie und Sara gab es keinerlei Zweifel oder Diskussionen. Dana sang sogar für Mel B. einen Spicegirls-Song an, auch sie erhielt ihr Foto. Ebenso Katrina, die zudem noch Lob für ihre kämpferische Art erhielt, weil sie krank trotzdem durchgezogen hatte. Sarina bekam ihr Bild nach einigem Zögern, auch bei ihr muss sich noch einiges verändern.

Nunja, und dann kam Tessa. Sie musste sich von Peyman fragen lassen, warum sie immer so krampfhaft im Mittelpunkt stehen müsse und dass die Jury das nicht lange mitmachen wird. Daraufhin liefen wieder einmal Tränen auf Knopfdruck. Heidi fragte sie dann, warum sie immer so Auf und Ab wäre? Tessas Antwort war, dass sie das so sehr wolle und dann eben manchmal übers Ziel hinaus schieße. Außerdem fühle sie sich so allein… Heidi bemerkte, dass Tessa nicht aufblühen würde, nicht glücklich erschiene. Tessa ging – und machte einen fatalen Fehler: sie zeigte der Kamera den Stinkefinger!

Im Interview meinte Rolf, er hätte den Hass schon gespürt. Beim Anblick der Bilder meinte Peyman, dass er so etwas noch nie erlebt habe. Tessa wurde zurück gerufen. Die Jury meinte, sie hätte noch ein besseres Foto von ihr gefunden und präsentierte ihr das Stinkefinger-Bild. Mel B.s Kommentar: „A F**k you is not ladylike!“ Heidi meinte, dass dieses Bild wieder ihr aggressives Verhalten bestätigt hätte und ihr schlechtes Benehmen. Als Tessa zur Entscheidung ein drittes Mal hereingerufen wurde, versuchte sie mit unschuldigem Blick und halbherzigen Entschuldigungen („Ich war traurig und habe geweint und der Fotograf hat genau drauf gehalten.“) und Versicherungen á la „ich werde euch beweisen, dass ich nicht so bin“ zu retten, was zu retten sein könnte. Heidi bezeichnete sie für den bisherigen Verlauf des Weges als undiszipliniert, wütend, unkontrolliert, launisch und aggressiv. Tessa bettelte und Heidi sagte: „Ich glaube dir, dass du so sein kannst und auch so sein möchtest und auch, dass du dich ändern möchtest, aber ich glaube nicht, dass dies in der kurzen Zeit möglich ist.“ Und damit war Tessas Weg beendet. Da half auch kein Heulen und Schimpfen hinterher.

AllgemeinGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenKatharinaLarissaMariaSarinaTessa

Nach den aufregenden Stunden in der Mall ging es für die Mädchen am nächsten Morgen zum nächsten Termin: einem echten Casting bei Anja Gockel, einer Modedesignerin, deren Kreationen auch in Königshäusern getragen werden. Sie suchte nach einem Modell mit Charakter, Ausstrahlung, Sexappeal, Extravaganz – und Intelligenz.

Katrina war es nicht, sie gab sich sehr zurückhaltend und schüchtern. Tamara hatte sich noch nicht an ihre raspelkurzen dunklen Haaren gewöhnt – sie war fast noch ruhiger als Katrina. Sarina meinte gleich, dass sie Angst hätte, sich zu blamieren. Was sie dann auch prompt tat: Auch die Frage „Was ist eine Muse für den Maler?“ fragte sie: „Was ist eine Muse?“

Die Gewinnerinnen hier waren: Maria, Larissa und Sara. Tessa hat leider nicht gewonnen. Hätte sie aber bestimmt, wenn sie nicht unter Tränen ins Krankenhaus hätte gehen müssen, weil ihr der Arm so weh tat…

AllgemeinGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenIraLarissaMariaSaraTamaraTessa

In jeder Staffel von Germany’s Next Topmodel kommt der Moment, in dem es heißt: Makeover! Und in jeder Staffel von GNTM kommt es dann regelmäßig zum Zickenkrieg und zu Nervenzusammenbrüchen. Dieses Mal war es natürlich auch so.

Es wurde von Heidi angekündigt, dass bei einigen Haare fallen und bei anderen welche angeschweißt würden. Auch, dass Farben ins Spiel kommen würden, war klar. Und trotzdem gab es auch diesmal schon im Vorfeld wieder Tränen und Aufregung.

Larissa führte ihr Zickendasein aus der Austria’s Next Topmodel-Zeit gleich fort und verkündete: „Ich lasse mir auf keinen Fall die Haare abschneiden, nein! Ich bin doch keine Puppe!“ Daraufhin wurde sie von Heidi vor die Wahl gestellt: Entweder Makeover oder heute nachmittag geht ein Flug nach Deutschland. Daraufhin entschied sich Larissa denn doch zum Makeover. Es war auch gar nicht so schlimm wie befürchtet.

Eine komplette Typveränderung hingegen bekam Maria. Vom langweiligen Mauerblümchen wurde sie zum topmodernen Vamp gestylt mit kurzem rotem Haar im Prinz-Eisenherz-Look. Im Gegensatz zu unserer deutschen Kanzlerin steht ihr dieser aber richtig gut!

Auch Tamara machte eine komplette Wandlung mit: vom Blonden Engel zur raspelkurzen Jungsfrisur, was aber ihren Typ sehr gut unterstreicht. Ira, Sara und Tessa durften sich über Extensions freuen. Insgesamt eine gelungene Aktion!

AllgemeinDanaDaphneGermany´s Next Topmodel 2009GNTM-KandidatinnenSaraSarinaTamaraTessa

Nach Laufstegtraining, Sightseeing, Kakerlaken-Fotoshooting und Go-See gab es ein Fotoshooting in Zweiergruppen in der Wüste von Nevada. Die Jury hatte sich für die Bilder eine Story ausgedacht, die von den Kandidatinnen umgesetzt werden musste und von Fotograf Mat McCabe festgehalten wurde.

Die Story: Zwei Mädchen sind mit dem Auto auf dem Weg nach Las Vegas und bleiben in der Wüste liegen. Das Auto brennt, die Mädchen streiten. Es ging um Emotionen, um Kreativität und um Spontanität. Und genau dort haperte es bei einigen. Heidi fand viele der Mädchen einfach langweilig und uninteressant, sie kamen nciht aus sich heraus.

Dana und Tamara beispielsweise stellten sich nach Danas Einschätzung „beide ziemlich blöd an“. Trotzdem gab es eine zweite Chance für Tamara. Einen weiteren Durchlauf, diesmal mit Sara. Daphne und Sarina kamen überhaupt nicht vorwärts. Daraufhin forderte Heidi die Beiden auf, sie anzuschreien. Während Sarina nur auf die Gelegenheit gewartet zu haben schien, fiel es Daphne sichtbar schwer. Tessa und Larissa hingegen machten den EIndruck, als hätten sie sich gesucht und gefunden. Doch die neuen Freundinnen sollten schon bald auf eine Probe gestellt werden.

AlineIraJessicaJohannaKatharinaMandyMariaMarieOliviaSaraSarinaStefanieTamaraTessa

Auch wenn die Jury sich diese Entscheidung erneut nicht leicht gemacht hat – es musste eine Entscheidung getroffen werden. Aus 30 Mädchen mussten 15 werden und das bedeutete, dass 15 Mädchen ausscheiden müssen.

Die Jury entschied sich für folgende Mädchen, die jetzt nach Los Angeles fahren werden, um dort an Fotoshootings teilzunehmen:

Ira, Mandy, Jessica, Daphne, Tamara, Dana, Olivia, Johanna, Marie, Katharina, Aline, Tessa, Maria, Stefanie, Sara. Und für Sarina. Denn bei ihr hatten sie lange überlegt, dann aber doch eine Ausnahme gemacht und einen Platz mehr vergeben.

Herzlichen Glückwunsch!

Germany´s Next Topmodel 2009MandyOliviaSaraStefanieTessa

Nach einem langen Tag voller Proben mit Marty Reif wurde es am Abend ernst für die GNTM 2009-Kandidatinnen: In einer Fashionshow von Castro durften sie den Zuschauern, der Presse und vor allem der Jury beweisen, ob sie das Zeug zum Topmodel haben.

Tessa hatte ja im Vorfeld ihren Konkurrentinnen nicht gerade die besten WÜnsche mit auf den Weg geschickt – sie meinte, dass sie sich freuen würde, wenn eine der anderen stolpern würde. Und dann passierte es ausgerechnet ihr. In der zweiten Runde und in einem Outfit, das ihr nach eigenen Angaben total gut stand, stolperte sie. Tessas Erklärung: Die Schuhe waren viel zu klein und auch zu eng und sie hätte schon am Tag vorher Probleme gehabt. Nach der Show musste sie dann sogar mit einem dicken Verband ins Krankenhaus gebracht werden. Heidis Meinung zu Tessa war hier: Es sei selten gut, wenn man so übereifrig wäre.

Auch Olivia quengelte hinter den Kulissen – die Schuhe waren zu klein, das Outfit hatte zu wenig Stoff und überhaupt. Positiv aufgefallen sind dagegen Sara, Mandy und Stefanie. Diese Drei waren nach Meinung der Jury die Mädchen mit den größten Überraschungseffekten. Insgesamt war die Show jedoch ein Riesenerfolg und Castro war begeistert.