GNTM-Kandidatin Jessica schnappt Mandy Catwalk-Job vor der Nase weg

Bisher waren die angehenden Topmodels von GNTM nie allein bei Castings. Immer war jemand von der Jury dabei, um hinterher Manöverkritik üben zu können oder einfach geistigen Beistand zu leisten. Dieses Mal waren die Mädchen allein. Außerdem konnten sie sich schon einmal darauf einstellen, wie es ist, zu fünft zu sein, denn Sara war bei ihrem Sony Ericsson Shoot und daher nicht beim Casting dabei.

Das Casting war für niemand Geringeren als Kevin Hall und der Meister war auch selbst anwesend. Es ging um einen wichtigen Job: eine Fashionshow von Kevin Hall. Gesucht wurde das 15. Gesicht in der Reihe, 14 Models standen schon fest. Na, den Job hat Mandy doch so gut wie in der Tasche! Dachte man. Doch manchmal kommt es anders und zweitens als man denkt.

Die Fünf stellten sich vor und es gab mal wieder eine zweite Runde. Sarina und Maria mussten gleich gehen, denn Maria war ihnen zu erwachsen, Sarina war ihnen nicht erwachsen genug. Und schon kullerten wieder die Tränen, denn Sarina sah ihre Felle davon schwimmen. Bisher ist sie die Einzige ohne Job geblieben und das Shooting war auch nicht so toll gelaufen, sie war schon öfter Wackelkandidatin gewesen – ob das ihr Schicksal endgültig besiegeln würde?

Gleich in der zweiten Runde waren Jessica und Mandy, Jessi wegen ihrer wirklich tollen Augen, Mandy, weil sie einfach toll läuft. Nachträglich in die zweite Runde kam Marie, weil Kevin Hall fand, dass sie Potenzial habe und fast amerikanisch wirke. Kevin Hall designt unter anderem Abendroben für die Stars, die diese dann zu so unwichtigen Anlässen wie der Oscar-Verleihung tragen. Also mussten die Mädchen in der zweiten Runde im Abendkleid von Kevin Hall laufen. Mandy trug ein tolles goldenes Kleid, knöchellang, Jessica ein sehr elegantes Kleid in dunklem Marineblau, das toll zu ihren Augen passte. Und Marie? Marie ein rosafarbenes Etwas mit einem Quetschgürtel und sah aus wie eine unglückliche Teewurst. In diesen Kleidern darf man einfach keinerler Unzulänglichkeiten in der Figur haben. Marie hat aber welche und flog daher auch raus. Blieb die Entscheidung zwischen Jessi und Mandy.

Es geschah das Unglaubliche: Jessica bekam den Catwalk-Job! Ausgerechnet Mandy konnte für einen Laufsteg-Job nicht überzeugen. Jessi konnte es selbst nicht ganz glauben und im Nachhinein ging das Geläster auch gleich los. In einem waren sich in dieser Woche alle GNTM-Kandidatinnen einig: Jessi ist diejenige, die nicht mehr will und gehen sollte, um anderen eine Chance zu lassen. Und dann gewinnt ausgerechnet sie gegen Mandy. Die sagte dazu nur, dass es sie natürlich ärgere, den Job nicht bekommen zu haben, sie ihn aber jemandem wie Sarina, die sich reinhängt und Ehrgeiz zeigt, mehr gegönnt hätte.

Doch es ist, wie es ist. Das Fazit der Woche bleibt: Alles geht, nichts ist unmöglich.

One comment

  • Da sieht man doch wieder einmal, dass eben doch das Gesamtpaket ausschlaggebemder ist, als die einzelnen Vorteile der Kandidaten.

Comments are closed.