Für mich solls rote Rosen regnen…

Das war das Motto des dieswöchigen Shootings. Das Set war recht simpel: ein Rosenbett wie in „American Beauty“, nacktes Model rein, fertig. Nun sind aber nicht alle der sechs Kandidatinnen von GNTM ohne weiteres bereit, ihre volle Schönheit auch unverhüllt zu präsentieren. In der vergangenen Woche gab es ja schon beim Walk im Bikini einige, die sich nicht wirklich wohl in ihren Körpern fühlten. In dieser Woche war es ausgerechnet Jessica, die zickte. Sie, die wusste, dass sie seit Wochen auf der Kippe steht und immer wieder mitgeschleift wird, obwohl sie nicht den Eindruck macht, als wollte sie weiter kommen. Und selbst die Tatsache, dass der Fotograf Russel James war, den sie schon vom Unterwäsche-Shooting in New York kannte und Heidi Klum sich persönlich darum kümmerte, dass unter den Rosenblättern nichts hervorblitzt, was nicht sichtbar sein sollte, konnten sie davon abbringen. Ihr Freund fände das nicht gut und würde ihr Ärger machen.

Mal ehrlich, wenn Jessica Motzkus Germany’s Next Topmodel werden kann, braucht sie dann noch einen Mann, der ihr einen Großteil ihrer Arbeit, körperbetonte Aufträge nämlich, verleidet? Maria meinte dann auch nicht zu Unrecht, dass bisher in allen Staffeln Shootings dabei waren, in denen die Kandidatinnen leicht bekleidet waren und dass man sich das doch hätte vorher überlegen können. Mandy ging da noch einen Schritt weiter und meinte, wer das nicht wolle, der solle lieber gehen als diesen Platz zu blockieren und einem anderen damit die Chance zu verbauen.

Immerhin, Marie fand das Shooting toll. Aber Marie findet ja immer alles toll, was sie vorwärtsbringen könnte. Immerhin bekam sie Lob von Heidi, die ihr bestätigte, sie wäre dieses Mal nicht so lieb und nett wie sonst gewesen, sondern sehr sinnlich. Maria hatte hingegen keinen guten Tag und lieferte das schlechteste Shooting bisher ab. Sara bezeichnete Russel James als „süße Überraschung“. Sie sei zwar nicht perfekt, wisse aber ihr Kapital sehr gut einzusetzen. Auch Mandy lieferte eine fast schon gewohnt gut Leistung ab. Die Erwartungen an Sarina waren sehr hoch, doch das Ergebnis gar nicht so schlecht. Aber eben nicht so gut wie sonst. Zusammen mit den bisher fehlenden Job könnte das das Aus für das Küken der Staffel bedeuten.