Unser exklusiver Gastkommentar zu Episode 12 von der Beauty Queen of Germany, Nadine Trompka

Nadine Trompka ist Model und war 2005 die Beauty Queen of Germany. Bei uns kommentiert sie exklusiv bis zum Finale, was in den Folgen passiert.

Wieder einmal eine spannende Folge, diesmal auf Hawaii mit einem tollen Casting.

Bei dem Casting stach meiner Meinung nach Mandy heraus, die auch den Job erhielt, obwohl ich ihren Schrei nach dem Motto „Ich will den Job“ eher erschreckend fand, aber zumindestens war sie die Einzige, die es verstanden hatte, dass es hierbei um Emotionen ging. Anders beispielsweise Jessica, deren wildes Lachen nicht von dem zurueckhaltenden Lachen zu unterscheiden war.
Schockiert hat mich Sara, die ich bis jetzt ziemlich professionell fand, aber wer sein Modelbook bei einem wichtigen Casting nicht mitbringt, nimmt schon einiges hierbei nicht allzu ernst, da das Book die Visitenkarte eines Models ist und das Casting jedes Mal ein wichtiger Bestandteil der Entscheidung der Jury ausmacht.
Enttäuscht war ich ebenfalls von Marie, die es scheinbar nicht schafft, endlich einmal aus sich rauszukommen und zu zeigen, dass sie noch andere Facetten hat als nur niedlich zu sein, was ich sehr schade finde.

Diesmal ging es bei dem Shooting darum, einmal nicht das typische Model zu sein, sondern ein Rockstar, wo die Mädchen zeigen konnten, wie gut sie improvisieren können und wie spontan sie auf Shootings reagieren, die ausserhalb der normalen Fashion-oder Beautyfotografie liegen.
Sarina überzeugte diesmal von sich und zeigte, dass sie als Einzige wirklich unbefangen an die Sache rangeht, wo andere sich die Situation kaputt gedacht haben und keinen großen Spaß an dem
Shoot hatten, wie beispielsweise Ira, die dies unter anderem auch den Sieg kostete. Wirklich umgehauen hat mich allerdings keins der Fotos, weshalb ich es auch sehr schwer fand herauszufinden, wer am Ende die Show verlassen muss.

Bei der Entscheidung ging es dann einmal wieder auf den Laufsteg, wo die Mädchen diesmal das Thema Hawaii bekamen, bedeutete Bikinis, Beachteint und lockere, frische Walks, aber keins der Mädchen genoss den Walk auf dem Catwalk wirklich und sie fühlten sich sichtlich unwohl in ihrem Körper und es hagelte massiv Kritik, zu Recht meiner Meinung nach, denn ein Model sollte bereit, es sich nicht anmerken zu lassen, wenn sie sich in einem knappen Outfit nicht wohl fühlt, sondern Selbstbewusstsein ausstrahlen… Ich bin auf jeden Fall auf die nächste Folge gespannt! 😉