Topmodels mit fetten Pickeln und schiefen Zähnen

Das Leben einer Kandidatin von Germany’s Next Topmodel ist wahrlich kein Zuckerschlecken und bei weitem nicht immer zum Lachen. Darum versucht die Jury immer wieder, Phasen einzubauen, die die Stimmung der Mädchen ein wenig auflockern können. In dieser Woche verbanden sie dies mit einer Challenge, die Jury-Mitglied Rolf eindrucksvoll einleitete. Verziert mit zwei wirklich hässlichen Pickeln auf der Wange und richtig großen Zähnen erzählte er den Mädchen, worum es geht. Auch sie sollten sich solche Attribute zulegen und dann vor der Jury auftreten, als kämen sie zu einem Casting. Die nennen wir es einmal Unzulänglichkeiten sollten sie ignorieren beziehungsweise einen Vorteil daraus bauen können. Jessica fand dann noch die dicke Nase von Peyman zum Lachen, diese war aber leider seine echte. Und dass Peyman schlecht über sich selbst lachen kann, hat er ja in der vergangenen Woche schon bewiesen…

Eigentlich schlugen sich alle Mädchen ganz gut, egal, ob sie sich nun für die Zähne, eine falsche Nase oder für den Pickel entschieden hatten. Zwei der Kandidatinnen stachen jedoch besonders heraus: Sara und Sarina. Sara kam mit wirklich großen, gelben und schiefen Zähnen herein und antwortete auf die Frage, ob sie denn mit sich zufrieden sei: „Schon. Ich werde oft darauf angesprochen, dass ich Charakterzähne habe!“ Chapeau! Sarina allerdings konnte dies noch toppen. Sie sah aus wie Miss Piggy und benahm sich wie ein Modelprofi. „In meiner Familie haben alle das Glück, so eine schöne Nase zu haben.“ Das brachte ihr den Sieg der Challenge und damit ein Videotelefonat mit ihrer Familie, die sie nun schon seit knapp zwei Monaten nicht mehr gesehen hat. Sarina konnte es nicht fassen: „Ich hab gewonnen? Ich hab doch gar nichts gemacht?“ Doch besonders Peyman sah das anders: „Vor allem hat sie sich auf eine ganz neue Art präsentiert: sehr gelassen, ruhig und konzentriert. Alles Attribute, die wir bisher nicht von ihr kannten.“