GNTM-Kandidatin Aline fliegt – wie ein Vogel

Für die dieswöchige Challenge wurden die Kandidatinnen von Germany’s Next Topmodel in die Universal Studios in Hollywood gebracht, ohne zu ahnen, was sie erwarten würde. Und es wurde erwartet, dass sie abheben: Indoor Sky Diving heißt der Trendsport, der Körperbeherrschung ebenso verlangt wie das Loslassenkönnen. Hier sollte sich zeigen, wer seinen Körper unter Kontrolle hat und wer nicht.

Larissas erster Kommentar: „Ich will nicht mit 16 Jahren an einem Genickbruch sterben…“ Ira war die Erste die es ausprobieren durfte und fand es toll. Larissa überwand ihre Angst vor dem Tod und…schwamm in der Luft. Hinterher meinte sie, dass das Lästern der anderen überflüssig gewesen sei, da sie sich nicht selbst gesehen hätten.

Sie war nicht die einzige, die im Windkanal nicht so toll aussah. Auch Sarina wirkte eher tollpatschig – wie immer. Maria – man erinnere sich, sie leidet unter Höhenangst – hatte einen Höllenspaß und fand es „supergeil“. Mandy hatte ebenfalls einen Riesenspaß und wollte gleich nochmal. Tamara flog wie der Teufel und Aline, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Das brachte ihr dann auch den Sieg dieser Challenge ein. Sie durfte zusammen mit zwei Mädchen ihrer Wahl eine Studio Tour durch die Universal Studios machen. Ihre Wahl fiel auf  Katrina und Tamara und zusammen erlebten sie einen tollen Tag, der sich „anfühlte wie Urlaub“.

2 comments

  • Wer mal wie die Models fliegen will – gibt’s jetzt auch in Deutschland. Das erste Indoor-Skydiving Zentrum wurde gerade in Bottrop eröffnet – http://www.indoor-skydiving.de. Unbedingt ausprobieren – Fliegen ist einfach supergeil!!!

  • larissa .. das mädel is einfach nur zu dumm für die welt.ich hab mich schon gefragt,wie sie nur bei antm gewinnen konnte und jez fliegt sie nicht mal .. also bei gntm sollten sie schon unterscheiden können zwischen ‚gut‘ und ‚beschissen‘ ..

    -.- frechheit

Comments are closed.