Topmodel-Kandidatin Tamara: „Laufen kann ich halt nicht“

Eine neue Woche begann in Hollywood in der Villa von Germany’s Next Topmodel. Und auf dem Plan stand: Laufstegtraining. Es war nicht das erste Mal, dass die Mädchen auf dem Catwalk ihr Können beweisen mussten. Aber das erste Mal vor einer, die schon geschafft hat, was sie noch erreichen möchten: Topmodel Alessandra Ambrosio.

Bei dieser Gelegenheit zeigten sich  die Charaktere der GNTM-Kandidatinnen sehr gut. Larissa wurde bescheinigt, sie laufe wie ein Mann. Sara bekam zwar ein „WOW“ von Alessandra, jedoch war sie zu schnell. Mit ein wenig Übung war dies dann aber behoben. Maria bekam ein Lob vom Topmodel: „sehr präsent“.

Tollpatsch Sarina jammerte über die zu hohen Schuhe, woraufhin Alessandra sie zurechtwies: „Beschwere dich NIEMALS über deine Schuhe. Highheels sind deine Freunde.“ Tamara gestand der Kamera: „Laufen kann ich halt nicht, das weiß ich auch…“ Ist doch eigentlich ganz leicht? Einen Fuß vor den anderen…

Mandy bekam das Kompliment des Tages vom Topmodel Allessandra Ambrosio: „Sie war die Beste, sie würde ich buchen.“ Marie hingegen fand sie zu süß, wenn auch sehr hübsch. Für einen durchschlagenden Erfolg müsste sie aber sexier werden.

Nach dem Training übten die Mädchen in der Villa weiter. Und das Gezicke ging wieder los. Larissa beteuert zwar seit der letzten Woche gebetsmühlenartig, sie sei nur eine der Anderen, diese sind jedoch genervt von ihrem Auftreten. Ira beispielsweise findet Larissas Art nervig. Sie meinte, man versuche zwar, Larissa in die Gruppe einzubinden, dies sei aber aufgrund ihres Verhaltens sehr schwierig. Jessica brachte die Stimmung klarer auf den Punkt: „Manches von dem was sie tut, ist einfach ein No-Go.“ Sie bilde sich viel auf ihren österreichischen Topmodeltitel ein und lasse die anderen das auch spüren. So versprach es wieder, eine spannende Woche zu werden.